Endgeldgruppe zu niedrig? Asyl (Grundsicherung)
#1

Hallo,

ich bin seit einiger Zeit im Asyl (Grundsicherung) eingesetzt und mir wurde von einigen gesagt, dass diese Stelle falsch bewertet ist bzw. zu niedrig bewertet ist.
Was kann ich da machen? Bzw. wie wird evtl. in anderen Ämtern bewertet?

LG
Zitieren
#2

Wie ist Deine Stelle denn bewertet?
Zitieren
#3

Stellen sind für Tarifbeschäftigte nicht relevant und werden auch nicht bewertet im tarifrechtlichtlichen Sinne. Man ist so eingruppiert wie die dauerhaft übertragenen Tätigkeiten wert sind. Meint man, dass sich der Arbeitgeber in seiner Rechtsmeinung irrt und zu wenig Geld zahlt, muß man die korrekte Bezahlung geltend machen. Ggf. mit Eingruppierungsfeststellungsklage.
Zitieren
#4

Ich würde dir raten, Deine Tätigkeiten / Arbeitsvorgänge aufzuschreiben und damit zum Personalrat zu gehen und diesen um eine Einschätzung zur Eingruppierung zu bitten. Die PR-Mitglieder sind bezüglich Eingruppierung gut geschult. Alternativ kannst Du dich auch an die Gewerkschaft wenden, wenn Du dort Mitglied bist.

Wenn der PR auch meint, dass Du zu niedrig eingruppiert bist, kannst Du bei Deinem Arbeitgeber einen Antrag auf Überprüfung der Richtigkeit der Eingruppierung stellen. Eine Eingruppierungsfeststellungsklage ist auch möglich, birgt aber natürlich auch Konfliktpotential.
Zitieren
#5

Der PR ist nicht immer der richtige Ansprechpartner. Der unsrige hat sich lange gegen die Korrektur unserer Bezahlung gesperrt.
Zitieren
#6

P.S. Begründung war "dann müsste man ja die und die Stellen auch alle besser bezahlen, das geht nicht". Wir haben uns dann aber zum Glück so durchgesetzt, also wir Sachbearbeiter um deren Bezahlung es ging.
Zitieren
Antworten


[-]
Schnellantwort
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.




Möglicherweise verwandte Themen…
- Architektin- Welche Endgeldgruppe?
- Stellenbeschreibung Asyl und Kindergartenspielplätze
- Zu niedrig eingruppiert!


NEUES Thema schreiben


 Frage stellen
Anzeige
Flowers