Chat
#21
Was haltet Ihr von folgendem Fall? Bauunternehmer stellt unerlaubt Paletten auf Bürgersteig. Stadt Augsburg erhebt 3 € Gebühr für Sondernutzung des Bürgersteigs und 131 € (!) Verwaltungsgebühren. Nach Protest des Unternehmers zieht die Stadt den Bescheid zurück.

Ich meine: Wenn der Bescheid rechtmäßig war, sollte man dies als Stadt auch durchziehen. Sonst besteht kein Anreiz mehr, sich an die Vorschriften zu halten. Auch darf nicht Recht bekommen, wer am lautesten schreit.


Zitieren
Thema abonnieren | Forum abonnieren


[-]
Schnellantwort:
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte klicken Sie auf das Kontrollkästchen, das Sie unten sehen. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
 Antworten (lang)  Neues Thema




--



Kostenlos registrieren Frage stellen Chatten

Kommunalrecht: Baden-Württemberg (BW) - Bayern (BY) - Berlin (BE) - Brandenburg (BB) - Bremen (HB) - Hamburg (HH) - Hessen (HE) - Mecklenburg-Vorpommern (MV) - Niedersachsen (NI, Nds.) - Nordrhein-Westfalen (NW, NRW) - Rheinland-Pfalz (RP, RLP) - Saarland (SL) - Sachsen (SN, Sa.) - Sachsen-Anhalt (ST) - Schleswig-Holstein (SH) - Thüringen (TH). TVöD: Bund / VKA.

Partner Twitter Facebook RSS Links Hilfe Über uns Rechtliche Hinweise Datenschutz Impressum Software: MyBB / MyBB.de © 2006 - 2017 KommunalForum.de

Wechsel zur mobilen Version