Boreout - Umfrage für Diplomarbeit
#11
Sie haben also jede Stelle im öffentlichen Dienst schon mal gemacht und können sagen, KEINE Stelle ist mit Stress verbunden? Wer's glaubt..
Und zum Thema "harter Mittelstand": Nehmen wir doch als bestes Beispiel Firma Airbus. Da bricht nachts auf Schicht bei vielen Panik aus - weil das Handykabel zu Hause liegt und man sich langweilt. Die meisten meiner bekannten arbeiten in der freien Wirtschaft und da beschwert sich niemand über Stress.
Es gibt also beide Fälle sowohl im öffentlichen Dienst als auch in der privaten Wirtschaft. Ihre Behauptung halte ich für äußerst dumm. Ich habe schon Stellen ausgeübt, da habe ich die Hälfte der Zeit nur Däumchen gedreht, genauso sitze ich derzeit auf einer Stelle, auf der ich Überstunden ohne Ende anhäufe, weil einfach sehr viel zu tun ist. Da verzichte ich teilweise auch auf meine Pause, um wenigstens halbwegs zeitig wieder nach Hause zu kommen.

Zitieren
#12
Schön wenn Sie meine Behauptungen für dumm halten.
Ich spreche nicht von Schichtjobs am Fließband o.Ä. sondern von Führungspositionen mit Personal und Unternehmenserfolgsverantwortung. Da haben Sie im Mittelstand Stress, denn ihre eigene Zukunft im Unternehmen hängt vom Erfolg des Unternehmens ab. Wenn es schlecht läuft, sitzt man schneller auf der Straße als man denkt. Wer keinen Erfolg im Unternehmen hat wird gekündigt. Klar gibt es eine Abfindung, aber man ist erst mal auf Jobsuche und viele ex Führungspersönlichkeiten in Altersklassen ab 50 finden dann keinen neuen Job mehr in einer ähnlichen Gehaltsklasse.
Sie mögen recht haben, dass der Arbeitsaufwand an manchen Stellen im ÖD recht hoch ist, aber schon mal drüber nachgedacht wieviel Zeit unsinnig mit sinnlosen Stempeln, Registerführungen, Kopien, Dokumentationen, usw. im ÖD verplempert wird, nur weil man das schon immer so gemacht hat und niemand den Prozess optimiert obwohl dank IT das ganze schon lange automatisiert wäre bzw. nicht mehr nötig ist?
Sie beschweren sich weil Sie Überstunden machen müssen, weil Sie so viel zu tun haben? Sie haben den schönen Zustand, dass ihre Überstunden auf Ihrem Gleitzeitkonto gutschrieben werden, sie diese irgendwann mal abgleiten können. In der freien Wirtschaft sind Überstunden in Führungspositionen oft inklusive sprich kein Abgleiten möglich. Desweiteren wenn sie ihre Arbeit einfach nach 8 Stunden beenden um an nächsten Tag weiter machen und etwas liegen bleibt, was passiert dann? Werden sie entlassen weil sie zu wenig Umsatz machen bzw. weil sie zu wenig arbeiten oder das Amt nicht erfolgreich ist? Wohl kaum.... willkommen in der schönen Welt des ÖD. Schlimmstenfalls werden Sie versetzt. Genießen Sie diesen Zustand und hören auf zu jammern!
Zitieren
#13
Ich habe nicht ein einziges Mal gejammert oder mich beschwert. Lediglich habe ich aufgezählt, was für Stellen ich schon hatte, aber keinesfalls ein Jammern darüber geäußert, was Sie vielleicht auch bemerken, wenn sie meinen Text noch einmal lesen würden.
Worüber ich mich beschwere, ich Ihre Einstellung a la "im öD kann man machen was man will, man fliegt eh nicht raus, in der freien Wirtschaft hingegen sind alle arm dran bei Fehlern". Wie bereits gesagt, in meinem Freundes- und Bekanntenkreis gibt es kaum jemanden, der nicht in der freien Wirtschaft arbeitet, und da werden während der Arbeitszeit online Klamotten bestellt und bei Facebook fleißig Meldungen gepostet. Einige davon sind nicht "nur normale Mitarbeiter", sondern auf Führungspositionen. Von Stress ist dort wirklich nichts zu spüren, aber wie gesagt, es gibt bestimmt in beiden Bereichen solche und solche Stellen.

Zuletzt noch eine Anmerkung: Im Zeitalter der Digitalisierung wird in den Kommunen in meinem Umkreis längst nicht mehr gestempelt oder registriert, alles digital. Und selbst wenn: Wird in der freien Wirtschaft nicht vermerkt, wann die Post eingegangen ist? Werden dort keine Akten geführt? Erstaunlich.
Bei uns wurden in den letzten zwei Jahren übrigens tatsächlich drei Mitarbeiter gekündigt. Zwei davon in Führungsposition, eine Person Sachbearbeitung, und zwar, weil sie ihre Aufgaben nicht erfüllt haben und zu viel liegen geblieben ist, keine Versetzung oder Umorganisation, es folgte tatsächlich die Kündigung.

Meiner Meinung nach gibt es im öffentlichen Dienst Stellen, auf denen Däumchen gedreht wird, und Stellen, auf denen man locker seine 10 Überstunden die Woche macht, weil man z.B. zu vielen Sitzungen muss oder Termine einhalten muss, für die das Zeitfenster "39 (bzw. bei Beamten 40) Stunden die Woche" nicht reicht. Gleiches in der privaten Wirtschaft: sowohl Stress als auch Däumchen drehen. Ich verstehe Ihre Nachrichten so, dass man sich in der privaten Wirtschaft keinen Fehler leisten darf, sonst wird man sofort gekündigt. Da frage ich mich, warum wird gerade dort so viel privat im Internet gesurft, Karten gespielt, täglich gemeinsam eine Stunde gefrühstückt? Das sind Dinge, die ich aus meinem Umfeld höre. Vielleicht hören Sie genau das Gegenteil. Aber dann stimmen Sie sicherlich mit meiner Aussage überein, dass es in beiden Bereichen Stress UND Langeweile gibt.
Zitieren
#14
Ja, da stimme ich mit ihren Aussagen überein, es gibt sicherlich beides.
Meine Erfahrungen bzw. auch Sichtweise auf den ÖD ist nur einfach anders, da ich erst in der freien Wirtschaft gearbeitet habe und dann in den ÖD gekommen bin.
Jedem seine Meinung :-)
Zitieren
Thema abonnieren | Forum abonnieren

  NEUES THEMA

[-]
Schnellantwort:
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte klicken Sie auf das Kontrollkästchen, das Sie unten sehen. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
 Antworten (lang)

Möglicherweise verwandte Themen...
  - Hilfe bei Studienarbeit //hier: Umfrage
  - Umfrage Mobbing und Mitarbeiterführung usw. im ÖD
  - Boreout im öffentlichen Dienst - UMFRAGE

THEMA ERSTELLEN
--







Netzwerk Kommunen & Öffentlicher Dienst in Deutschland - Tarif: TVöD Kommunen (VKA) / Bund, S-Tabelle, P-Tabelle, TV-L, TV-V, Besoldungsgruppen Beamte RSS Berufe Links Hilfe Stellenanzeigen: www.stellenanzeigen.de Über uns / Werben Rechtliche Hinweise Datenschutz Software: MyBB / MyBB.de Impressum Cookie-Einstellungen © 2006 - 2019 KommunalForum.de

Wechsel zur mobilen Version