Bonus-Malus-System
#1

Hallo liebes Forum,

vermutlich hat meine Frage nichts mit diesem Tarifvertrag zu tun. Ein Bekannter von mir fährt einer bei einer Busfirma seit einiger Zeit als Busfahrer. Scheinbar bekommt er einen Bonus ausbezahlt, aber auch Lohnabzüge vom Bonus, was die Firma "Malus" nennt. Zum Beispiel:

Abzüge vom erarbeiteten Bonus:

1. Bei einer Arbeitsunfähigkeit von 1 bis 2 Tagen erhält der Arbeitnehmer nur noch 5 € je Einsatztag, ab der 3. AU entfällt der Bonus für den Monat.
2. Für zu spät kommen 50 € Abzug vom Bonus.
3. Unentschuldigt vom Dienst € 100 Abzug.
4. Einreichen der AU nach dem vierten Tag € 50 Abzug.
5. Unterlassene Abfahrtkontrolle € 60
6. Fahrplan nicht eingehalten € 50
7. Bei selbstverschuldeten Unfall bis 500 € nur noch 5 € je Einsatztag, bei einem höheren Schaden entfällt der Bonus für den Monat.

Es gibt noch ein paar Punkte mehr.
Ich habe bei der entsprechenden Busfirma angerufen, die wollten mir keine Auskunft geben, wofür alles man denn überhaupt eine Bonuszahlung bekommt.

Mir liegt eine Arbeitszeitenabrechnung von meinem Bekannten vor.

Darin sind aufgeführt:
1. Alle Monatstage, die sind aufgeschlüsselt nach Diensten je nach
2. Schlüsselnummer (nachts, früh, nachmittags WE, Woche u.s.w.)
3. die Arbeitszeiten von bis,
4 Leistungen/Stunde TVN,
5. Leistungen/Stunde GVN,
6. Leistungen/Stunde Leerfahrten,
7. Urlaub
8. Krankheitstage,
9. - etc. Pauschalen für Nachtzuschläge, Sonntagszuschlägen Samstagszuschläge, Feiertagszuschläge je nach TVN, GVN, Leerfahrt, 13. geteilte Dienste, und eben
14. der Malus = Abzüge vom Bonus

Er war in dem Monat zwei Tage krankgeschrieben. In dieser Zeile steht ein Malusabzug von 330 € und als Erläuterung dazu: 2 Tage krank/22 Tage á 5 €.

Sein Bonus war 440,00 € für 22 Arbeitstage.
Malus                  330,00 Euro
So dass er als Bonus nur noch 110 € bezahlt bekam.

Mir ist jetzt einfach nicht klar und ich kann eben ihm die Frage nicht beantworten beantworten, wofür er den Bonus bekommen hat und warum die Abzüge für den Malus so hoch sind.

Wenn der Bonus die ganzen Nacht- und Wochenendzuschläge sind etc., sind dann solche Malusabzüge überhaupt legal?

Normalerweise gibt es doch Lohnfortzahlung bei Krankheit. Darf man dann für Krankheit überhaupt irgendwas abziehen vom Lohn, egal ob man das Bonus nennt oder wie auch immer?

Sind Nacht-, WE- und Feiertagszuschläge ein Bonus? Darf man davon solche Dinge wie in der ersten oben genannten Liste abziehen? Ist das legal?

Das wäre meine Frage.

Die Firma selbst gibt mir keine Auskunft, den Namen meines Bekannten wollte ich verständlicherweise der Firma nicht. Ich habe versucht bei Verdi Auskunft zu bekommen als Integrationslotsin, aber da ich selbst dort nicht Mitglied bin, geben die mir keine Auskunft. Die VWG konnte oder wollte mir da auch nicht weiterhelfen.

Kennt ihr solch ein Bonus-Malus-System und ist es legal, solche Abzüge zu machen, wie oben beschrieben?

Mit herzlichen freundlichen Grüßen
Angelika aus Niedersachsen
Zitieren
Antworten


[-]
Schnellantwort
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.




NEUES Thema schreiben


 Frage stellen
Anzeige
Flowers