Archiv der Bauhof-News
#46

#47

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Was man auf dem Bild sieht, sind #Baumhäuser. ?? Baumhäuser sind toll, vor allem wenn man sie selbst baut. Sonnige Nachmittage mit Hämmern, Basteln und Spielen verbringen, klingt gerade in diesen Zeiten, in der viele Dinge nicht stattfinden, wunderbar. Den Kollegen vom #Gründflächenamt und dem #Bauhof blutet auch ein bisschen das Herz (die haben als Kids ganz sicher auch Baumhäuser gebaut), aber sie müssen diese architektonischen Kunstwerke leider zurückbauen. Dafür gibt es zwei Gründe: 1️⃣ Die Bäume, die auf den Bildern zu sehen sind, sind sehr alte Birnbäume und sie nehmen Schaden, wenn Nägel in sie geschlagen, die Wurzeln angegraben oder die Rinde verletzt wird (zweites Bild). Sie können durch eindringende Keime oder Pilze absterben. 2️⃣ Wir haben als Stadt auf unseren Flächen eine Verkehrssicherungspflicht und können natürlich weder für die Statik noch die Sturmfestigkeit von den „Gebäuden“ garantieren oder sie kontrollieren. ?Wir möchten den Erbauern gerne die Möglichkeit geben, ihre Häuser selbst zurückzubauen und das Material mitzunehmen – vielleicht für ein Baumhäuschen in einem Privatgarten? Keine Sorge, es gibt auch keinen Ärger ? Sonst müssen wir, wie gesagt leider, ab dem 6. Juli abbauen und das Material entsorgen. ?Für alle anderen jungen #Häuslebauer: Sprecht mit Euren Eltern oder Freunden und Nachbarn, es findet sich sicher ein Baum auf eineem Privatgrundstück, der sich für ein #Baumhaus perfekt eignet. . . . #Taunusstein #Stadtverwaltung #Baumhausliebe #Baumliebe #Birnbaum #Streuobstwiese #Naturfläche #Natur

Ein Beitrag geteilt von Stadt Taunusstein (@stadttaunusstein) am

#48

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Jetzt geht's #sauber zur Sache: Hier wartet ein #Hako #Citymaster 1600 und ein Mercedes Sprinter der Berliner #Stadtreinigung auf die Beendigung der #Pause des Fahrpersonals. Die Aufnahme entstand in der Nähe der alten Nationalgalerie, im Hintergrund ist der Berliner #Fernsehturm zu sehen. Der Citymaster 1600 von Hako ist eine #Kompaktkehrmaschine für die 3,5t Klasse, er besitzt 75 PS, eine Klimaanlage, sowie andere Kleinigkeiten und ist bis 40 km/h zugelassen, mittlerweile gibt es einen Nachfolger, den Citymaster 1650. #Kehrmaschine #Berlin #BerlinerStadtreinigung #BSR #HakoCitymaster #HakoCitymaster1600 #75PS #MercedesSprinter #Reinigung #Kehrmaschinenspotting #VolksEnte #Bodestraße #AlteNationalgalerie #Kehrmaschinensimulator #NikonD90

Ein Beitrag geteilt von VolksEnte (@volksente) am

#49

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ab morgen, 01.07.2020, sind der Wertstoffhof und die Annahmestelle für Gartenabfälle wieder zu den regulären Öffnungszeiten geöffnet: ✅ Mittwoch: 14 bis 18 Uhr ✅ Freitag: 14 bis 18 Uhr ✅ Samstag: 9 bis 16 Uhr Bitte achtet darauf, 2 Meter Mindestabstand zum Personal oder anderen Personen einzuhalten. Für alle Anwesenden gilt Maskenpflicht. Leider kann euch das Personal vorerst noch nicht wieder beim Sortieren oder Entsorgen helfen. Wir versuchen es jetzt mal ohne die Regelung, dass max. 2 Autos gleichzeitig auf den Wertstoffhof dürfen. Es liegt an euch, wenn es gut läuft, kann es so bleiben ?. Vielen Dank ?! #wertstoffhof #öffnungszeiten #gemeindepullach #meinpullach

Ein Beitrag geteilt von Gemeinde Pullach (@gemeinde.pullach) am

#50

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Der Gemeindebauhof benötigt ein neues großes Arbeitsgerät, mit dieser Anforderung wurden wir schon im Frühjahr 2020 beauftragt. Aufgrund der Kontaktbeschränkung war es aber nicht möglich sich konkret zu dem Thema einen Eindruck zu verschaffen. Wir hatten zu jenem Zeitpunkt leichte Zweifel gesehen. Vor allem, weil es nur genau ein Angebot gab, das speziell auf einen Traktor zugeschnitten war. ⁣ Die Anschaffung wurde in den folgenden Wochen erneut genauer beleuchtet. Vor der Gemeinderatssitzung war es möglich, den neuen Traktor zu begutachten, und so ließ es sich auch unsere Gemeinderätin Simona Maier, selbst mit der Landwirtschaft sehr vertraut, nicht nehmen, das Arbeitsgerät nicht nur zu bestaunen, sondern es auch fraktionsübergreifend zu einer kleinen Probefahrt zu bewegen. ⁣ Was von allen Benutzer*innen sehr positiv gewertet wurde: Gerade das Automatik-Getriebe konnte in schwierigen Situationen am Hang und Böschungen überzeugen und stellt einen großen Sicherheitsfaktor da.⁣ Der Gemeinderat stimmt der Neuanschaffung eines Fendt 514 Traktors für die Gesamtsumme von 136.000 € zu.⁣ Der bisherige Rigitrac Traktor im Wert von 43.000 € wird dabei Inzahlungnahme gegeben.⁣ ⁣ Wir haben uns für ein Produkt entschieden, das auf jeden Fall die Arbeit der Gemeindemitarbeiter*innen erleichtert und auf jeden Fall auch mehr Komfort bietet und damit gleich gesundheitlich verbessert. Wir hoffen, dass sich der neue Fendt vor allem wie angekündigt als NACHHALTIG erweist und die nächsten 20 Jahre treue Dienste in der Gemeinde Mühlhausen leistet. Wir wünschen bei jedem Einsatz: Allzeit gute Fahrt.⁣ ⁣ #grünesmühlhausen #mühlhausenimkraichgau #gemeinderat #haushalt #bauhof #traktor #fendt #mühlhausen #rettigheim #tairnbach #gemeindebauhof

Ein Beitrag geteilt von Mühlhausen B90_GRÜNE (@gruenes_muehlhausen) am

#51

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Sei schlau, schau #SchwarzwaldTV - Ihr regionaler Infokanal auf #YouTube Tödlicher Arbeitsunfall Liveberichterstattung auf YouTube online, Nachrichtenvideo mit O-Ton folgt. Ein Beitrag mit meinen Aufnahmen ist ebenso heute Abend auf TeleM1 zu sehen. Stein/AG - Auf einem abschüssigen Gelände geriet nach Mitteilung der Kantonspolizei Aargau ein Kommunalfahrzeug am Freitagnachmittag außer Kontrolle, sodass dies den Abhang hinunterrutschte, den Arbeiter mitriss und im Rhein landete. Der Arbeiter zog sich dabei tödliche Verletzungen zu. Der Arbeitsunfall ereignete sich am Freitag, den 03.07.2020, kurz nach 15 Uhr in Stein im Gebiet der Rheinbrücke. Eine Drittperson meldete, wonach ein Fahrzeug im Rhein gelandet sei. Vor Ort stellte sich heraus, dass ein Gemeindearbeiter mit seinem Kommunalfahrzeug Bauarbeiten auf dem Rheinuferweg ausführte. Aus noch unbekannten Gründen geriet sein Fahrzeug außer Kontrolle, rutschte den Abhang hinunter, riss den Arbeiter mit und landete schlussendlich im Rhein. Dabei zog sich der 26-jährige Schweizer tödliche Verletzungen zu. Die Unfallursache ist noch unklar. Die Kantonspolizei Aargau hat ihre Ermittlungen aufgenommen. Die Staatsanwaltschaft Rheinfelden-Laufenburg hat eine Strafuntersuchung eröffnet. #stein #badsäckingen #hochrhein #arbeitsunfall #aargau #schweiz #tödlich #kommunalfahrzeug #tödlichverletzt #bergung #blaulichtnews #nachrichten #breakingnews #blaulichtnachrichten #kantonspolizei #rheinbrücke

Ein Beitrag geteilt von Schwarzwald TV (@schwarzwaldtv.info) am

#52

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Neue Belüfter-Elemente für die Kläranlage in Maden Abwasserverband Mittleres Emstal erneuert: Kläranlagen halten unsere Gewässer sauber. Die Kläranlage des Abwasserverbandes Mittleres Emstal sorgt für die Reinigung der Abwässer von rund 18.000 Einwohnern aus den Kommunen Gudensberg und Niedenstein sowie aus einigen Fritzlarer Stadtteilen. Herzstück der Kläranlage sind zwei Belebungsbecken, Teil der biologischen Reinigungsstufe. Dort hat der Abwasserverband jetzt die Belüfter-Elemente ausgetauscht, um die Reinigungsleistung zu erhöhen und Energie einzusparen. In den großen Belebungsbecken der Verbandskläranlage bei Maden blubbert und sprudelt es. Bakterien und andere Mikroorganismen bauen die im Abwasser gelösten organischen Stoffe sowie Phosphate und Stickstoffverbindungen ab. Damit die Bakterien gute Lebensbedingungen vorfinden, muss dem Schlamm ausreichend Luft zugeführt werden, erklärt Betriebsleiter Mike Maurer. Das geschehe durch Belüfterkerzen. Der eingetragene Sauerstoff führe zu einer feinperligen Blasenbildung und zu einem optimalen Umfeld für die Bakterien, erläutert der Klärmeister. Durch den Sauerstoffeintrag und die Arbeit der Bakterien im Becken entsteht Belebtschlamm, der auf dem Gelände einen durchaus frischen, gar nicht muffigen Geruch entstehen lässt. Um die Reinigungsleistung zu optimieren, mussten die Belüfterkerzen nun nach 15 Jahren Dienst ausgetauscht werden, sagt Maurer. Weiterer positiver Effekt: Durch den Austausch, für den der Abwasserverband rund 10.000 € aufwendet, werden rund 1/3 weniger Energiekosten verursacht. #Gudensberg #SchwalmEderKreis #Niedenstein #Fritzlar #Beüfterkerzen #Kläranlage #AbwasserverbandMittleresEmstal

Ein Beitrag geteilt von Stadt Gudensberg (@stadtgudensberg) am

#53

BR24 (@BR24) hat getwittert: Eine Bürgermeisterin, die im örtlichen Bauhof mit anpackt, Rasen mäht und Kippen aufsammelt?
Gibt's im unterfränkischen #Triefenstein. ??
https://t.co/lug9ySY6Kc https://twitter.com/BR24/status/12791303...20352?s=20
#54

#55

#56

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Addiert man die Länge der gereinigten Straßen, Geh- und Radwege, schaffen es unsere Straßenreiniger:innen im Jahr einmal um die Welt und sogar noch weiter ?? ➡️ Fahrzeuge im täglichen Einsatz: 20 ➡️Anzahl Papierkörbe: ca. 1.450 Stück ➡️Papierkorbleerungen insgesamt: ca. 160.000 ➡️Menge gesammelter Straßenkehricht: 4.800 t ➡️Menge gesammeltes Laub: 1.200 t ➡️Länge gereinigter Straßen: 37.000 km ➡️Länge gereinigter Gehwege: 20.000 km ➡️Länge gereinigter Radwege: 7.700 km ➡️Aufgestellte Hundekotbeutel-Spenderboxen: 200 Stück ➡️Verbrauchte Hundekotbeutel: 1,96 Mio. Stück ➡️Betreuung der Spenderboxen: 140 "Paten" Ohne unser Team von der Straßenreinigung würde es auf den Straßen Lübecks ganz anders aussehen! Wir danken euch, dass Ihr unsere schöne Hansestadt sauber ? haltet! Für Lübeck, für die Umwelt! ? #entsorgungsbetriebeluebeck #lübeck #strassenreinigung #kehrmaschine #umwelt #umweltschutz #nachhaltigkeit #natur #klimaschutz #nature #nachhaltig #klimawandel #klima #umweltfreundlich #nachhaltigleben #naturschutz #umweltbewusst #fridaysforfuture #plastikfrei #bio #zerowaste

Ein Beitrag geteilt von Entsorgungsbetriebe Lübeck (@entsorgungsbetriebe.luebeck) am

#57

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

In unscheinbaren Flächen steckt oft mehr Leben als man vermutet. So auch in der Randlage eines Regenrückhaltebeckens in Fraunberg. Im Zuge einer Ortsbesichtigung entdeckte dort unser Chef zusammen mit den Bauhofmitarbeitern seltsame Löcher. Grund der Inspektion war, dass der Randstreifen immer etwas kahl bleibt und man sich bei uns Rat holte, was hier die optimale Bepflanzung wäre. Bei genauerer Betrachtung stellte sich heraus, dass sich dort Wildbienen angesiedelt haben. Der sandige, etwas kahle Bereich bietet die optimale Voraussetzung für Wildbienennester. Alle waren äußerst überrascht, dass dieser Fleck auch einen wertvollen Lebensraum bieten kann. Von einer weiteren Bepflanzung wird im Moment abgesehen. Mit einer Informationskampagne soll die Bevölkerung auf ihre kleinen Nachbarn aufmerksam gemacht werden. Von solch einem Engagement sind wir hellauf begeistert! . . . #wildbiene #sand #greeneyes #nest #kolonie #überraschung #bauhof #zukunft #gemeindefraunberg #gemeindemitherz #sandbiene #furchenbiene #biene #bienenvolk #naturraum #regen #regenrückhaltebecken #loch #lebensraum

Ein Beitrag geteilt von Daxauer - Naturnahe Gestaltung (@daxauer_naturnah) am

#58

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Dürfen wir vorstellen: Das ist ein naturbelassener Wegrain oder auch Feldrain - also das, was an unseren Wegen so vor sich hinwächst. Erstmal unspektakulär, aber die Randstreifen haben es in sich. Sie verbinden #Biotope und sind #Lebensraum zahlreicher Tiere und Pflanzen. Deswegen dürfen sie auch frühestens nach der Blüte, ab dem 15. Juli in #Taunusstein gemäht werden. Ist also nicht ungepflegt oder unordentlich, sondern ein ziemlich einfacher Beitrag zum #Umweltschutz und für die #Artenvielfalt - man muss nämlich einfach nix tun ? Außer die Gräser, Blumen und Sträucher wachsen über den Weg, dann kümmern wir uns natürlich drum ? Ein gemähter Wegrain mag ordentlicher aussehen (#swiperight), aber bietet #Insekten und kleinen Säugern weder Schutz noch Nahrung. . . . #Stadtverwaltung #Stadtwerke #Bauhof #Biodiversität #rettetdiebienen #Naturschutz #Naturpur #Natürlich #Naturfotografie #Hessen #Aartal #Rheingautaunuskreis

Ein Beitrag geteilt von Stadt Taunusstein (@stadttaunusstein) am

#59

#60

Thema geschlossen


Möglicherweise verwandte Themen…
- Bauhof-News
- Entgeltgruppe beim Bauhof
- Meisterbrief Bauhof-Meister


NEUES Thema schreiben



 Frage stellen
Flowers